Nach Ende der Fahrtenbuchsaison bitte Kanu-Fahrtenbücher einreichen!
Jetzt Fahrtenbücher einreichen…
23. September 2021
SportOberschule Leipzig gewinnt 12. MITGAS Schüler-Rafting im Kanupark
4. Oktober 2021

Mit zwei Weltmeistertiteln, einer Silber- und einer Bronzemedaille fahren die deutschen Teilnehmer von den Kanuslalom-Weltmeisterschaften in Bratislava an diesem Wochenende nach Hause. Hervorstechend dabei die Leistung von Doppelstarterin Elena Ape (Augsburg), die mit Gold und Silber unter Beweis gestellt hat, dass sie in beiden Disziplinen ganz vorn dabei sein kann und zudem noch Silber im Extrem-Kanu-Slalom gewinnt. Und Kajakspezialistin Ricarda Funk brachte das historische Kunststück fertig, als Olympiasiegerin im gleichen Jahr auch Weltmeisterin zu werden. Einen versöhnlichen Saisonabschluss mit WM-Bronze gab es für Franz Anton, nachdem die Saison für den Leipziger nicht nach Wunsch verlief.

Versöhnlicher Saisonabschluss für Franz Anton

Für Franz Anton hat die Saison mit Bronze für Franz Anton bei den Weltmeisterschaften im Canadier-Einer einen glücklichen Ausgang. Im Halbfinale noch fehlerfrei den Stangenparcours heruntergepaddelt, leistete sich der 31-jährige Leipziger eine unachtsame Berührung bereits an Tor drei, die ihm fast das Edelmetall gekostet hätte. „Ich bin froh, dass ich am Ende des Jahres noch so die Form gefunden habe, wie ich sie mir am Anfang gewünscht habe“, resümierte Anton.

ganzer Artikel auf www.kanu.de: https://www.kanu.de/WM-Zweimal-Gold-einmal-Silber-und-einmal-Bronze-79565.html

Teilen Sie diesen Artikel: