DKV beschließt Erleichterungen für Wanderfahrerwettbewerb
14. Mai 2020

Es geht wieder los

Es ist das erste Trainingslager seit dem Lockdown. Auch wenn das Wort „Trainingslager“ für zwei Tage Training im nur 2,5 Stunden entfernten Prag ein wenig übertrieben klingt im Vergleich zu den drei Wochen in Australien Anfang des Jahres. Vom 17. bis 20. September ist in der Hauptstadt Tschechiens die Austragung der Europameisterschaften geplant, die eigentlich im Mai in London stattfinden sollte und wo sich der Leipziger Franz Anton seinen Startplatz für die olympischen Spiele erkämpfen wollte. Diese Pläne sind nun um ein Jahr verschoben, aber dennoch will er eine der wenigen Chancen dieses Jahr nutzen, um sich gut in Form zu präsentieren.
Der kleine Ausflug diente daher der Vorbereitung und der Abwechslung vom nun sehr gut bekannten Markkleeberger Wildwasserkanal. Mit dabei waren sein Trainer Felix Michel und Trainingspartnerin Andrea Herzog, als auch weitere leistungsstarke Vereinskollegen, wie Nele Bayn, Lena Stöcklin, Nele Gosse, Stella Mehlhorn, Lisa Fritsche, Lennard Tuchscherer, Timo Trummer und der Nachwuchs-Bundestrainer Eric Mendel.

Neben dem Training freute sich Franz auch über die Vorzüge der tschechischen Küche. Und so kümmerte sich der Tourguide bereits um das zweitwichtigste eines Trainingslagers – dem Besuch der besten Restaurants und somit dem Wohlergehen des gesamten Teams.

(PM Franz Anton)

Teilen Sie diesen Artikel: