Deutsche Meisterschaften im Drachenboot 2015 – endlich wieder mit SKV-Team
20. Mai 2015
Der Sächsische Kanu-Verband fordert von Politik, Behörden und Wirtschaft Wort zu halten
3. Juni 2015

25 Jahre Sächsischer Kanu-Verband – Kleiner Verband mit großen Erfolgen

Gruppenfoto am Steg der Muldentalklausel

Arend Riegel, Präsident des SKV

Arend Riegel, Präsident des SKV

Arend Riegel, Präsident des Sächsischen Kanu- Verbandes, hat zum Jubiläum des kleinen Verbandes mit den großen Erfolgen eingeladen und mehr als 70 Sportlerinnen und Sportler treffen sich daraufhin in der Muldentalklause am Ufer der Freiburger Mulde in Westewitz. Unter ihnen auch einige der sieben Gründungsmitglieder.

Um 17:00 Uhr beginnt der Sektempfang. Das schöne Wetter lockt ans Ufer zu Gesprächen. Auf dem Wasser findet gerade die 30. Döbelner Frühjahrsregatta statt. Etwa 1,7 Flußkilometer stromaufwärts versammelten sich am 27. Juni 1990 insgesamt achtundzwanzig Vertreter der Bezirke Dresden, Leipzig und Karl-Marx-Stadt im Bootshaus der BSG Lokomotive Döbeln, jetzt ESV Lok Döbeln e.V.

Hier wurde das Gründungsprotokoll des Sächsischen Kanu- Verbandes unterzeichnet. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Nach dem Gruppenfoto, Dank an die Sportfreunde vom ESV Lok Döbeln, beginnt die Feierstunde im Festzelt.
Anika Cyrnik und Niklas Heynert – Duo LINTEUM – eröffnen die 25 Jahrfeier mit der Nationalhymne.

Heiner Quandt, Ehrenpräsident des SKV

Heiner Quandt, Ehrenpräsident des SKV

Arend Riegel, Präsident des Sächsischen Kanu- Verbandes, begrüßt die Ehrengäste und Gäste und gibt das Wort an Heiner Quandt, Ehrenpräsident des Sächsischen Kanu- Verbandes. Er führte über 16 Jahre den Verband und führt nun kurzweilig und emotional mit Wort und Bild durch dessen 25jährige Geschichte.

Anschließend gratuliert Tim Neupert, 1. Vorsitzender der Deutschen Kanu-Jugend und übermittelt die besten Glückwünsche vom Präsidenten des Deutschen Kanu-Verbandes Thomas Konietzko.

Thomas Musch, vom Landratsamt Mittelsachsen, Fachbereich Sport, berichtet über die umfangreiche Sportförderung im Landkreis Mittelsachsen.
Ulrich Fleischer, Bürgermeister der Gemeinde Großweitzschen, sorgt unter anderem dafür, daß die Paddlerinnen und Paddler beste Bedingungen an der traditionsreichen Regattastrecke vorfinden. Er weiß die Vorteile zu schätzen, wenn Renn – und Wanderkanuten die Zschopau und die Freiberger Mulde für den Sport und die Freizeit nutzen.

Folgende Sportler wurden geehrt:

Ehrenplakette des Sächsischen Kanu-Verbandes – Peter Weidenhagen
Ehrennadel des DKV in Bronze: Jürgen Köhring

Ehrennadel des Sächsischen Kanu-Verbandes in Gold
Reinhard Bauer – WSV „Wiking Schweifsterne“
Petra Schneider – Kanu- und Freizeitclub Markranstädt e.V.

Ehrennadel des Sächsischen Kanu-Verbandes in Silber
Ute Bauer – WSV „Wiking Schweifsterne“
Siglinde Bartel – NSV Gelb-Weiß Görlitz
Werner Bartel – NSV Gelb-Weiß Görlitz
Ernst-Dieter Bürger – SV Union Zwickau

Ehrennadel des Sächsischen Kanu-Verbandes in Bronze
Randy Zyma – Colditzer Kanu- und Sportverein e. V

25 Jahre Sächsischer Kanu-Verband 2

Arend Riegel läutet anschließend den gemütlichen Teil der Jubiläumsfeier ein.
Eine reichhaltige Auswahl an Speisen wird durch die kalte Platte ergänzt.

Gegen 19:00 Uhr kommen die Sportler von der Frühjahrsregatta herüber und helfen die Festtafel zu leeren.

Text und Bilder : Ralf Strenge

Teilen Sie diesen Artikel: