SKV wählt neuen Präsidenten
7. März 2015
Sachsens AK12 trainiert gemeinsam in Döbeln
29. April 2015

Trainingslager 2015 der Rennkanuten

Die Vorbereitungen auf die anstehende Saison sind in vollem Gange. Die sächsischen Nachwuchs-Rennkanuten der Altersklasse Zwölf waren vom 9.-13.3.2015 im Trainingslager auf dem Rabenberg. Hier ein Bericht der Teilnehmer.

1.Tag

Endlich sind wir angekommen und sind gleich zum Kennlernspiel in die Halle gegangen. Unser Gepäck haben wir in der Umkleide gelassen. Nach dem Kennlernspiel sind wir zum Mittagessen gegangen. Dies war sehr lecker. Anschließend haben wir Schule gemacht. Schule ist nicht so schön, aber es muss sein. Als wir fertig waren, sind wir in den Tanzraum gegangen und haben nicht getanzt, sondern haben Athletik gemacht. Das war sehr anstrengend.

Darauf haben sich alle gefreut, nämlich Inliner zufahren! Wir haben viele verschiedene Sachen gemacht. Aber jetzt gehen wir zum Abendbrot, weil wir alle Hunger haben. Das Essen war genauso lecker, wie das Mittagessen. Aber das war noch nicht alles für heute! Jetzt müssen wir noch zum Schwimmtraining gehen. Schwimmen macht viel Spaß, aber es ist auch sehr anstrengend.

Nun können wir in uns in unsere Träume versinken lassen und schön schlafen. Gute Nacht.

2.Tag

Guten Morgen. Nun sind alle fertig, und wir können zum Frühstückessen gehen. Mal wieder ist das Essen hier sehr lecker. Danach geht es in die Turnhalle zum Training. Als Erwärmung spielen wir ein tolles Spiel. Im Hauptteil haben wir viele Geschicklichkeitsläufe trainiert. WOW!!! Unsere Trainer haben uns gelobt, wie gut wir waren. Dies hat uns allen gefallen. Jetzt kommt die nächste Trainingseinheit, uns zwar Lauf. Wir sind uns als erstes eine Runde eingerannt und haben danach Sprints gemacht.

Jetzt sind wir fertig und gehen zum Mittagessen. Uns hat es wieder richtig gut geschmeckt. Danach ist wieder die Schule zu überstehen. Nach einer Stunde und fünfundvierzig Minuten haben wir die Schulzeit für heute geschafft. Nach der Schule haben wir Aerobic gemacht. Dies war sehr anstrengend, aber es war sehr lustig. Nun sind wir richtig kaputt nach dem Aerobic. Jetzt haben wir eine kurze Pause und die brauchen wir auch.

Danach sind wir schnell zum Abendbrotessen gegangen und es war wieder sehr lecker. Zum Schluss des Tages sind wir als Gruppe zur Physiotherapie gegangen. Das tat richtig gut die Physiotherapie. Der Tag ist jetzt vorbei und wir gehen alle schlafen. Gute Nacht.

3.Tag

Es ist noch sehr früh, aber trotzdem sind wir alle schon wach. Nun geht es zum leckeren Frühstück. Wir müssen uns jetzt sehr beeilen, weil wir als erstes Schwimmtraining haben. Nach dem Schwimmen waren wir alle fertig und gehen in die Turnhalle.
Dort haben wir zuerst eine Erwärmung gemacht. Danach sind wir viele Staffelläufe gerannt. Zum Schluss der Einheit durften wir spielen. Jetzt kommt das leckere Mittagessen. Nach dem Mittagessen sind wir wieder zur Schule gegangen. Weil es aber ein Trainingslager ist, haben wir nach der Schule wieder Athletik gemacht. Wir waren richtig kaputt nach dem Athletiktraining. Als letze Trainingseinheit, haben wir Aquagymnastik betrieben.

Dies war ein langer und anstrengender Tag für uns gewesen. Gute Nacht.

4.Tag

Es ist noch sehr früh, aber trotzdem sind wir alle schon wach. Nun geht es zum leckeren Frühstück. Als erstes gehen wir in die Turnhalle gegangen. Danach sind wir zum Tanzunterricht gegangen. Wir haben den Tanz „Zumba“ gelernt und getanzt. Er ist sehr anstrengend, aber wir hatten trotzdem sehr viel Spaß gehabt.

Nach dem Tanzen sind wir wieder zum leckeren Mittagessen gegangen. Nach dem Mittagessen und der Schule sind wir wieder Laufen gegangen. Nach dem Laufen konnten wir alle nicht. Wir waren richtig geschafft. Zum Schluss haben wir eine Entauswertung vom Trainingslager gemacht. Unsere Trainer haben sich richtig über uns gefreut. Wir waren richtig gut. Als wir fertig waren mit der Besprechung, sind wir zum Abendbrotessen gegangen.

Zum Schluss konnten manche nochmal zur Physiotherapie gehen. Sie war wieder wunderschön. Jetzt müssen wir, aber alle schlafen gehen. Gute Nacht.

5.Tag

Guten Morgen. Heute ist der letzte Tag und gehen zum Schluss nochmal Schwimmen. Aber zuerst gehen wir frühstücken und dann schwimmen. Das Schwimmen hat wieder richtig Spaß gemacht.

Als wir alle fertig waren, sind wir nur noch nach Hause, in das erholsame Wochenende, gefahren. Tschüss.

Text: Laura Mauk (BW Dresden)

Teilen Sie diesen Artikel: