Stellungnahmen zu Umwelt- und Gewässer-Themen
24. Januar 2013
Eulenspiegelei auf dem Floßgraben
17. Juli 2013

Allgemeinverfügung zur Sperrung des Floßgrabens

Der Sächsische Kanuverband lehnt die undifferenzierte und nicht verursachergerechte Sperrung des Floßgrabens entschieden ab. Trotzdem werden wir die Allgemeinverfügung für dieses Jahr vorerst akzeptieren.

Trotzdem werden wir die Allgemeinverfügung über besondere Schutzmaßnahmen für den Eisvogel (Alcedo atthis) am Floßgraben in ihrem Gültigkeitszeitraum (ab sofort bis zum 15. August 2013) akzeptieren und auch nach außen und innen kommunizieren. Wir lehnen allerdings die Fortführung der Allgemeinverfügung im nächsten Jahr ab und setzen uns für verursachergerechte und differenzierte Regelungen zum Schutz der Natur ein.

Zusammengefasst schlagen wir vor, das „Wassertouristische Nutzungskonzept“, die Charta 2030, und Ausbaupläne für Saale-Elster-Kanal, Pleiße, Verbindung Pleiße – Markkleeberger See, Stadthafen ad acta zu legen und gemeinsam mit allen Akteuren über eine Neuausrichtung der Gewässertouristischen Entwicklung in Anlehnung an die Initiative „AULA 2030“ zur Erreichung des UNESCO-Welterbe-Titels zu beraten.

Heiner Quandt
Präsident des Sächsischen Kanu-Verbandes e.V.

(hier der komplette Text der Medieninformation)

Teilen Sie diesen Artikel: